Sexualität ist für die körperliche und seelische Gesundheit vieler Menschen von großer Bedeutung. Ein informierter, reflektierter und offener Umgang mit der eigenen Sexualität, trägt zu einer guten Lebensqualität bei und kann persönliche Beziehung verbessern sowie zur Gesundheitserhaltung beitragen. Dabei gilt es u.a. Risiken richtig einschätzen zu lernen und (eigene) Bedürfnisse zu erkennen.

Die Weltgesundheitorganisation (WHO) benennt drei Grundelemente der sexuellen Gesundheit:

1. Die Fähigkeit, das Sexual- und Fortpflanzungsverhalten im Einklang mit seiner sozialen und persönlichen Ethik zu genießen und zu konrollieren,

2. die Freiheit von Angst, Scham, Schuldgefühlen, falschen Vorstellungen und anderen psychologischen Fakroren, die die sexuelle Reaktion und sexuelle Beziehungen beeinträchtigen, (sowie)

3. die Freiheit von organischen Störungen, Krankheiten und Mängeln, die sexuelle und reproduktive Funktionen behindern.

In diesem Sinne wollen wir dabei unterstützen, die eigene Sexualität frei, offen und selbstbestimmt leben zu können.